Tierheim Berg-Kernen saniert das Katzengehege

Crowdfunding-Aktion zur Finanzierung des über 10.000 Euro teuren Projekts

Berg – Im Tierheim Berg-Kernen wird das Katzengehege saniert. „Das zu einem Großteil aus Holz bestehende Grundgerüst ist mittlerweile nahezu 40 Jahre als“, berichtet Dragos Margaritaru, Leiter des Tierheims. Trotz kontinuierlicher Pflege und eines immer wieder erfolgten Austauschs einzelner Bauteile ist nun eine Komplettsanierung unumgänglich.

„Wir werden alle Pfosten und Holzträger sowie die Liegeflächen für die Katzen durch wetterbeständiges Material – beispielsweise verzinkten Stahl – ersetzen“, so der Tierheimchef weiter. Auch alle Dächer, die als Regen- und Sonnenschutz dienen, sollen im Rahmen der Sanierungsmaßnahmen optimiert und erneuert werden. Zudem ist der Einbau einer Regenwasserzisterne geplant: Über zwei Dachrinnen kann das Regenwasser dann gesammelt und einer weiteren Nutzung zugeführt werden – sowohl für den Garten als auch für die Reinigung. „Das ist für uns eine große Erleichterung und wir tun etwas für die Umwelt“, so Margaritaru.

400 Katzen pro Jahr

Bei der Sanierung des Katzengeheges – Kostenpunkt: über 10.000 Euro – spielen neben der artgerechten Haltung der Fellnasen auch brandschutz- und hygienerechtliche Vorgaben eine wichtige Rolle. „Wir bringen das Katzen-Zuhause auf den modernsten Stand“, betont der Tierheimchef. Nicht zuletzt sei das neue Gehege dann auch leichter zu reinigen, beziehungsweise sauber zu halten. Rund 400 Katzen finden jedes Jahr im Tierheim Berg-Kernen, das für alle Gemeinden im Altkreis Ravesnburg zuständig ist, ein vorübergehendes Zuhause. Darunter sind rund 150 Babykatzen, die teilweise sogar im Tierheim das Licht der Welt erblicken.

Die Sanierungsmaßnahmen beim Katzengehege sollen im Frühjahr 2018 abgeschlossen sein. Einen Großteil der anfallenden Kosten hofft das Tierheim-Team über eine Crowdfunding-Aktion der VR Bank Ravensburg-Weingarten abdecken zu können, die am 18. September startet. Ziel dieser Aktion ist es, in drei Monaten 10 000 Euro über Spenden von Tierfreunden zu akquirieren. Für jede Einzelspende ab fünf Euro legt die VR-Bank pauschal zehn Euro drauf. Wenn die vorgegebene Summe erreicht wird, kommt das Geld zu hundert Prozent der Sanierung des Tierheim-Katzengeheges zugute. Falls nicht, werden die Spenden an alle Spender zurücküberwiesen.

Wer spenden möchte, findet den Link für Onlinebanking auf der Homepage des Tierheims www.tierheim-berg.de. Vorgefertigte Überweisungsformulare liegen zudem im Tierheim bereit.

Schwäbische Zeitung, von Barbara Müller, 15. September 2017