VR-Bank hat Erfolg mit Crowdfunding

17 091 Euro kamen bereits zusammen

Insgesamt kamen durch die Crowdfunding-Aktion der VR Bank Ravensburg-Weingarten 17 091 Euro zusammen. Das Geld ging an den Tierschutzverein Ravensburg, Weingarten und Umgebung, die Schalmeienkapelle Baindt und den TSB 1847 Ravensburg. Weitere Projekte laufen bereits.

RAVENSBURG - Im Herbst 2017 startete die neue Crowdfunding-Plattform der VR Bank Ravensburg Weingarten eG unter dem Motto „viele schaffen mehr“. Drei Pilotprojekte wurden für den Beginn ausgewählt. Der Tierschutzverein Ravensburg, Weingarten und Umgebung hatte das Spendenziel von 10 000 Euro ausgerufen, um das Katzengehege des Tierheims in Berg zu sanieren. 2350 Euro wollten die Mitglieder der Schalmeienkapelle Baindt erreichen, um neue Trachtenhemden anzuschaffen. In neue Tore für die Fußballjugend sollte beim TSB 1847 Ravensburg investiert werden. Dazu wollte man 1000 Euro über die Crowdfunding-Plattform sammeln.

Das Prinzip der Crowdfunding- Plattform ist einfach: Gemeinnützige Vereine aus dem Geschäftsgebiet können Projekte auf der Seite www.vrbank-rv-wgt.viele-schaffen-mehr.de einstellen. Anschließend gilt es für den Verein möglichst viele Spender zu aktivieren. Auch die VR Bank Ravensburg-Weingarten beteiligt sich. Neben der zur Verfügung gestellten Plattform gibt es je 5 Euro Spende ein Co-Funding der VR Bank Ravensburg- Weingarten in Höhe von 5 Euro und das solange bis das Spendenziel erreicht ist. Somit vergibt die Bank auch im Jahr 2018 wieder mehr als 100 000 Euro für soziale Projekte in der Region.

Aktuell laufen wieder neue Projekte auf der Plattform: Der DRK Kreisverband Ravensburg sammelt für die Anschaffung eines neuen Kühlfahrzeugs für die Tafel, die Plätzlerzunft Altdorf- Weingarten für ein neues Fasnetsbutzarössle und der Förderverein der Narrenzunft Henkerhaus für einen Wandfries in der Zunftstube.