Spenden für den Tiroler-Festwagen

Der farbenfrohe und historische Welfenfestumzug sorgt alljährlich am Welfenfestmontag mit seinen schön gestalteten Festwagen und den tollen Kostümen für strahlende Gesichter bei Groß und Klein. Wie die Stadt mitteilt, kam der gesamte Unterwagen des Tiroler-Festwagens trotz regelmäßiger Wartung und Pflege in die Jahre. Daher benötigt die Welfenfestkommission einen neuen Unterwagen. Hierfür werden 5000 Euro benötigt. Diesen finanziellen Kraftakt kann man klaut Mitteilung nur gemeinsam stemmen. Daher wurde von der Welfenfestkommission und der VR–Bank Ravensburg–Weingarten ein Crowdfunding-Projekt gestartet, wodurch dieser Unterwagen finanziert werden soll.

Die Volksbank Ravensburg-Weingarten legt für jeden Spender, der mindestens fünf Euro gibt, noch fünf Euro dazu. Aus diesem Grund werden möglichst viele Personen gesucht, die die Welfenfestkommission mit einer kleinen Spende unterstützen wollen. Die Aktion ist pro Person nur einmal möglich. Die Spenden werden direkt auf der Crowdfunding–Seite der VR-Bank Ravensburg-Weingarten unter vrbank-rv-wgt.viele-schaffen-mehr.de/welfenfest durchgeführt.

Wer eine Zahlung online nicht durchführen kann beziehungsweise möchte, kann am Schalter in einer Geschäftsstelle der VR-Bank Ravensburg-Weingarten eine Spende tätigen. Es ist auch hierfür nicht erforderlich, Kunde einer VR-Bank zu sein.

Geldspenden für das Welfenfest sind laut Mitteilung steuerlich abzugsfähig. Als Nachweis genügt der Einzahlungsbeleg eines Kreditinstituts, wenn die Zuwendung 200 Euro nicht übersteigt. Ab einem Betrag von 200 Euro wird eine entsprechende Bescheinigung ausgestellt.

Spenden sammeln

Ab einer Crowdfunding-Spende in Höhe von 20 Euro bedankt sich die Welfenfestkommission mit einer Führung durch die Requisitenhalle, ab 75 Euro gibt es zusätzlich eine Flasche Welfensekt und für die ersten zwei Spender ab 200 Euro gibt es einen reservierten Platz beim Heimatabend 2019. Sollte mehr Geld eingehen, als für den Unterbauwagen gebraucht wird, fließt das restliche Geld in die Ausstattung beziehungsweise den Aufbau des Tiroler-Festwagens und in die Erneuerung der Kostüme.